Frühlingserwachen

Pflügen mit Eberhardt Tiger 651

Die beste Konservierung lässt leider nach Jahren nach.

Da hilft nur artgerechter Einsatz auf dem Feld

 

Herrlich, wie früher.

STAUB, LÄRM und DIESELGESTANK

Mal sehen, wann der nächste Einsatz sein wird.

Spätestens 2022

Rundreise Belgien, Niederlande im April

Was machen unsere Nachbarn?

Das wollten wir uns mal live anschauen

Sowas auf die Beine zu stellen, ist eigentlich einfach. Zumindest ist die Anzahl an Traktoren auf vielen Treffen nichts Ungewöhnliches.

Aber ein reines John Deere Treffen, was zum 4.ten Mal stattfindet, da fragt man doch genauer nach, wie das gehen kann.

Um so ein Rezept zusammenstellen zu können, bedarf es ein unerschrockenes Team, der sich der Aufgabe stellen wird.

- Vieeel Fläche

- Sponsoren

- mind. einen John Deere Händler

- John Deere Besitzer, die mitmachen

Samstagnachmittag waren eher noch Vorbereitungen als Aktionen zu spüren. Wir machten uns aus dem Staub und wollten lieber Sonntagmorgen in aller Frühe beim Einfahren der Maschinen und Traktoren dabei sein.

Frühnebel ist ein gutes Zeichen, wenn es ein echter Sonntag werden soll.

Einsam in weiter Ferne haben Mähdrescher und Häcksler schon ihren Platz eingenommen. Die Plätze hatten schon etwas System , was aber eher locker gesehen wurde.

Manch einer hatte sich etwas zu sehr am Vorabend verausgabt und zeigte dann nicht nur Hörner auf dem Sturzbügel.

Wenn der Motorwagen nicht rechtzeitig von der Schlepperfläche verschwunden war, musste eine Notlösung her.

Die Besitzer nahmen es gelassen, als Ihr Fahrzeug davon -getragen- wurde.

Aber wo sind denn nun die ganzen Jonnys, die im letzten Jahr auch so zahlreich erschienen sind? Welche Strecke müssen sie auf sich nehmen, um hier in gemütlicher Runde unter Gleichgesinnten ein paaar Stunden verbringen zu können?

 

Am Horizont sind sie zu sehen!!!

 

 

Um hier nun nicht die gefühlten 400-500 Traktoren alle in Bilder zeigen zu wollen, nur ein paar Highlights.

Es ging Schlag auf Schlag und das Feld füllte sich, als wenn es überhaupt nicht wieder aufhören wolle.

Es gab nicht ein Fahrzeug, was dreckig direkt vom Einsatz hier zum Treffen angereist ist.

Auch die 450er Raupe, top sauber!!!

Leider hatte sich der Fahrer wohl etwas mit dem Gespann verschätzt. Der Boden ist nach dem Regen der Tage zuvor zu aufgeweicht.

Ganz viel Herzblut wurde bei verschieden Fahrzeugen aufgebracht. Auch wenn das Taschengeld nicht für einen echten John Deere reichte, dann kann auch Farbe auf das geliebte Zweirad zur anfänglichen Zufriedenheit führen.

 

Unser eng gestrickter Zeitplan ließ leider keine Zeit zu, um die Abreise der grün-gelben Flotte beobachten zu können.

 

Aber den Start des 1.000 PS -John Deere- konnten wir noch in Bildern einfangen.

Benebelt von dem, was man in der kurzen Zeit zu sehen bekommen hat, wird einem ganz schell klar, dass dass in Deutschland nicht möglich sein wird.

 

Im Umkreis von ca 80 km sind diese Fahrer angereist. Das machen zwei Stunden Anfahrt und zusätzlich 2 Stunden, die für die Heimreise eingeplant werden müssen.

 

Unabhängig der Marke, bekommt man so viele in einem Gebiet nur zusammen, wenn die landwirtschaftlichen Flächen pro Besitzer eher bei 25ha im Durchschnitt liegen.

 

Viele Landwirte mit kleinen Flächen gleich viele Traktoren.

Wenig Landwirte mit großen Flächen gleich wenig Traktoren.

 

Somit ist die letzte Zugabe bei diesem Rezept, fast schon die Wichtigste!!!

 

 

 

 

 

Einen ganz herzlichen Dank an das gesamte Team, die dieses Event möglich gemacht haben.

 

Danke auch an das bei FB bereitgestellte Bild, was ich gerne verwenden möchte, wenn es keine Einsprüche gibt.

Brokstedt im Mai

Brokstedt unter Dampf

Oyten Backsberg im Juni

Unsere erste Reise mit den beiden Lanz D4016. Sind zwar nur 50 km aber ein wenig ungewöhnlich war es doch für uns, nun nicht in einer kompfortablen Kabine sitzen zu können.

Neben den netten Gesprächen und der staubigen Luft, war es ein besonderes Erlebnis, von den möglichen 14 Lanz D4016, 12 davon auf ein gemeinsames Foto zu bekommen.

Vielen Dank euch allen!!!