John Deere 940 Hinterrad, Baujahr 1980

 

Beim Erwerb des John Deere 940 im Jahre 2004, fiel mir bei der Probefahrt die Agressivtät des Dreizylinders auf.
Meine Vermutung war eine höhere Leistung als im Brief angegeben.

 

Beim 3. Ahlerstedter Trecker Treck am 14.9.2013 gab es die Möglichkeit eines Leistungsmessens an der Motorbremse.

 

Der Kleine ist nach über 12.000 Betriebsstunden immer noch nicht müde.

Werbeprospekt

Technische Daten

Betriebsanleitung

Reparatur Hydraulikblock Oktober 2014

Nach fast 13.000 Betriebsstunden muß die Hydraulik inkl. Hubzylinder überholt werden. 

 

Den Hydraulikblock habe ich vertrauensvoll in die John Deere Werkstatt gegeben.

 

Im Dezember 2016 gab es bei ca. 13.000 Betriebstunden einen neuen Schalldämpfer

Und einen neuen Sitz gab es auch. Ob der auch 13.000 Stunden durchhält?

Ende 2020 musste der 940 wegen Kupplungsproblemen in die Werkstatt

Beim Versuch, Gänge einzulegen, trennte die Kupplung nicht. Da es plötzlich auftrat und eine neue Einstellung des Kupplungspedals keine Verbesserung ergab, musste die Trennung vollzogen werden.

Ein Schaden, der eher selten auftritt, kam zum Vorschein.

Die Mitnehmerscheibe war gebrochen

Der Kurbelwellendichtring wurde ebenfalls gleich mit gewechselt.

Nach der Probefahrt stellte sich ein neues Problem dar. Die Bremsen schienen zu blockieren, ohne die Pedale zu betätigen. Falsches Oel kann über die Jahre zu diesem Schaden geführt haben. Die Bremsbeläge hatten Übermaß und so drückten sie sogar auf das Planetengetriebe. Metallspäne verteilten sich im Achstrichter

 

Beide Seiten die Beläge ebenfalls erneuert und weiter geht an an die nächsten Betriebsstunden, die nun schon einiges über 13.000 Stunden liegen.